Logo_amk
Kreativität, Qualität und

KOCHKUNST

Seit 50 Jahren
Einfach Delikat.
Die Qualität im Glas

Trinken ohne Karte

Seit 50 Jahren Einfach Delikat.

Tradition ist nicht das Halten der Asche, sondern das Weitergeben der Flamme.

Ein perfektes Motto für unser Restaurant „Am Kamin“
Seit mehr als 55 Jahren führen wir, die Familie Nöthel, das Restaurant „Am Kamin“. Das Feuer dieser Tradition wird heute von einem jungen, kreativen Team kräftig geschürt: Küchenchef Sven-Niklas Nöthel, Sohn der Gastgeberin Heike Nöthel-Stöckmann, bietet zusammen mit Souschef & Patissier Tobias Weyers, Jan P. Lilienthal, Jan Vallecillo-Beekmann und Aron Müller eine Gourmetküche auf hohem Niveau.

Ein etwas anderer Service.
Die klassische Gewaltenteilung in Küche und Service werden Sie bei uns nicht finden: Bei uns serviert das gesamte Team. Die Chefin des Hauses, Heike Nöthel-Stöckmann, sowie unsere Köche und unser Patissier betreuen Sie persönlich. Sie bekommen jedes Gesicht aus der Küche mindestens einmal zu sehen, statt „gesichtslose“ Teller serviert zu bekommen. So entsteht eine angenehm lockere, herzliche Atmosphäre, mit der familiären, typischen „Nöthel-Note

Das Team

Unsere Geschichte

„Eine der schönsten Restaurantadressen im Ruhrgebiet“

... schreibt der Gault Millau über unser Restaurant. Im Jahre 1960 gegründet, wird es heute von der Familie Nöthel bereits in dritter Generation geführt. „Am Kamin“ liegt inmitten des Parks einer ehemaligen Baumschule im Mülheimer Stadtteil Winkhausen. Es erwartet Sie ein idyllisches Fachwerkhaus, erbaut 1732, mit zauberhafter Gartenterrasse und behaglichem Ambiente. Unser erklärtes Ziel ist es, dass alle Gäste sich bei uns so wohl fühlen wie im eigenen Wohnzimmer. „Wenn dann die Buchenscheite im großen Steinkamin knistern und man einen guten Tropfen aus dem prächtigem Weinangebot verkostet, fühlt man sich auch im Ruhrrevier im kulinarischen Himmel.“ (Gault Millau)

Küche

Unser kulinarischer Kulturraum

Wir verstehen uns nicht als ein regionales Restaurant, sondern adaptieren Produkte, sensorische Erfahrungen und Präsentationsformen des niederdeutschen Kulturraumes und interpretieren sie in unseren Gerichten. So gibt es, bedingt durch die Einwanderungswellen während der Industrialisierung im Ruhrgebiet eine starke Kulturraumverdichtung. Besonders sind hier die polnischen, und später italienischen und türkischen Einflüsse spürbar, aber auch die Nähe zu den Niederlanden kann man in unseren Gerichten spüren.

Der Geschmack an sich

„Am Kamin“ kochen wir modern, aber nicht modisch, hoch entwickelt, aber nicht abgehoben, komplex, aber nicht kompliziert, anspruchsvoll, aber dennoch zugänglich. Unser Küchenteam kocht mit dem Anspruch, nicht nur die Geschmacksnerven unserer Gäste zu erreichen, sondern auch deren Seele zu berühren.

Dabei steht für Küchenchef Sven Nöthel das Grundprodukt im Mittelpunkt: Er legt höchsten Wert auf hochwertige und top-frische Lebensmittel. Dabei bezieht er, soweit es geht, von regionalen Produzenten und verarbeitet vornehmlich Bio-Qualität. Durch die starke saisonale Prägung unserer Küchenrichtung pflegen wir stets einen hohen regionalen Bezug zu den verarbeiteten Produkten. So finden Sie auf unserer Speisekarte sowohl neu interpretierte Klassiker als auch komplex verfeinerte Gerichte von Süßwasserfischen und heimischen Tieren.

Besonderen Wert legt Sven Nöthel hierbei auf eine landschaftliche Anrichteweise, die jedem Gericht eine ganz besondere Note verleiht.

Neben Fisch und Fleisch gehört unsere besondere Aufmerksamkeit dem Gemüse. Statt ein tristes Leben als Beilage zu fristen, geben wir ihm sehr viel Raum auf der Karte. Gemüse ist unserer Ansicht nach die größte Herausforderung der modernen Küche, und so finden Sie immer auch vegetarische Gänge auf unserer Karte. Und weil wir gerne so viel wie möglich selbst machen, wurden in den letzten Jahren direkt hinter der Küche über 80qm Kräuterbeete angelegt. Mehr als 40 verschiedene Arten, die wir zum Würzen aber auch für Tees und Infusionen verwenden, bauen wir dort - ebenso wie seltene Gemüsesorten - selbst an.

Indem wir nur die besten Produkte verwenden und mit modernsten Kochtechniken verarbeiten, versuchen wir die jeweils charakteristischen Geschmackseigenschaften der Zutaten bestmöglich herauszuarbeiten.

Kochkunst, Kreativität und Qualität.

Unsere Speisekarte beruht auf der Saisonalität und ist dabei feinsinnig und in steter innovativer Weiterentwicklung.
Das junge Küchen-Team um Sven-Niklas Nöthel hat langjährige Erfahrung und beherrscht das klassische Handwerk sowie die traditionelle Küche perfekt. Nur wer sein Handwerk beherrscht, kann dessen Grenzen überschreiten. Und so versucht das Team durch Innovation, Neugier und den Blick über den Tellerrand hinaus, Gerichte modern zu interpretieren, neue Produkte zu verarbeiten und in spannenden Rezepturen auf den Teller zu bringen. Traditionelle Kochkunst, gepaart mit modernen Kochtechniken, sorgt Am Kamin für außergewöhnliche Kreationen, die unsere Gäste begeistern, ohne dabei den Stil unseres Hauses aus den Augen zu verlieren. So gelingt es uns, Stammgäste auf unserem Weg mitzunehmen und gleichzeitig anspruchsvolle Genießer als neue Gäste zu begeistern.

Der Gault Millau 2017 bescheinigt uns einen „hohen Grad an Kochkunst, Kreativität und Qualität.“

Wein & Co.

Die Qualität im Glas - Trinken ohne Karte.

Unser Anspruch ist, zu jedem Gericht ein sensorisch perfekt passendes, spannendes Getränk zu finden, das manchmal auch überraschend sein kann.

Betreten Sie mit uns neue Geschmackslandschaften!

Da wir unseren Gästen gerne neue Entdeckungen aus der Weinwelt präsentieren, möchten wir flexibel bleiben und die Weinkarte nicht ständig umschreiben. Daher haben wir diese gleich ganz abgeschafft. Sprechen Sie uns an! So finden wir nach einem kurzen Gespräch Ihre besonderen Vorlieben heraus und stellen danach unsere Weinempfehlung für Sie zusammen. Natürlich können Sie auch ganze Flaschen bestellen, gerne helfen wir Ihnen weiter, auch ohne Karte, ganz einfach nach „Nöthel-Art“.

Was Sie auf unserer „imaginären“ Weinkarte finden:

• ausdrucksstarke, authentische Weine mit Ecken und Kanten, eigenständigem Profil und unverwechselbarem Charakter
• Weine aus bevorzugt biodynamischem oder naturnahem Anbau
• Weine von talentierten Jungwinzern
• interessante Neuentdeckungen
• Raritäten bis in die 1950er-Jahre zurück
• Klassiker wie Port, Sherry, Madeira, sowie ausgewählte Spirituosen

Unvergorenes

Für all unsere Gäste, die keinen Alkohol trinken, bieten wir ein breites Spektrum an unvergorenen, d.h. alkoholfreien Getränken an. Lassen Sie sich überraschen, was für eine Fülle an kalten und warmen, stillen und sprudelnden unvergorenen Begleitern unsere Küche ergänzt. Industrielle Produkte aus der bunten Limonadenwelt werden Sie bei uns nicht finden. Dafür entwickelt unser Küchenteam für Sie Gemüsesäfte und Infusionen für die perfekte Untermalung der jeweiligen Gerichte. Auch Fruchtsäfte aus alten, rekultivierten Obstsorten können sich in der Begleitung finden. Darüber hinaus bieten wir Prickelndes vom Bio-Obstgut Geiger: unvergorene Premium-Säfte, vergoren auf der Flasche ??? als alkoholfreie Alternative zu Schaumwein und Champagner. Eine kleine Auswahl selektierter Limonaden und Tees runden unsere unvergorene Begleitung ab.

Was wir bieten:

• selbst entwickelte Säfte und Infusionen
• hausgemachte Limonaden, Essenzen und Molken
• Prickelndes vom Bio-Obstgut Geiger
• erstklassige Tees von Charitea
• Biolimonaden von Lemonaid
• Saft-Cocktails

Termine 2019.

13. Juli: Summer BBQ

Alles vom Grill und aus dem Garten! Dazu gibt es Weine von Altos Las Hormigas aus Mendoza, Argentinien und knackige Rieslinge von Gut Hermannsberg von der Nahe.

Preis „all-inclusive“ € 95
13. August: Sommer Küchenparty

„Anders & herausragend“: unter diesem Motto freuen wir uns auf besondere Köche und Produzenten.

Jörg Brendel – viele Jahre betrieb Jörg ein Spitzenrestaurant mit besten Bewertungen in Duisburg-Rheinhausen, bevor er mit dem „Einfach Brendel“ ein bodenständiges Bistro mit hervorragender Küche eröffnete.

Hendrik Olfen – im „La Vision“ erkochte „Henne“ unter Hans Horberth zwei Michelinsterne und übernahm bis zur Schließung die Küche. Im April 2018 hat er sich mit der „Henne“ in Köln selbstständig gemacht. Seine Küche ist casual dining auf höchstem Niveau, bodenständig locker mit Pfiff und wunderbarer Balance.

Kai Kottmann – unser Küchenchef im Finns Wine & Kitchen kommt ebenfalls aus der Spitzengastronomie. In unserer Düsseldorfer Filiale setzt er auf bodenständigen Geschmack mit vielfältigen Aromen.

Christian Vincke – im Münsterland betreibt Christian mit seiner Familie die erste Ibérico-Zucht in Deutschland. Nicht nur sein Schinken ist herausragend!

Ralf Dickel – in Moers-Grafschaft wachsen die besten Weinbergschnecken Deutschlands und darüber hinaus heran. Pur, nussig und komplex: So kann Natur schmecken!

Heike und Christian Hülsermann – der Tinthof in Voerde ist Lieferant vieler unserer Milchprodukte. Der kleine Milchviehbetrieb wird biologisch-biodynamisch nach strengen Demeter-Richtlinien bewirtschaftet – das schmeckt man!

Wie jedes Jahr öffnet ab 21.00 Uhr Max Ionescu die Cocktailbar.

EUR 170,- inklusive Essen, Aperitif, Weinen, Wasser, Kaffee und Cocktails

Gastköche:
Jörg Brendel – Einfach Brendel, Duisburg
Hendrik Olfen – Henne. Weinbar. Restaurant, Köln
Kai Kottmann – Finns Wine & Kitchen, Düsseldorf

Produzenten:
Christian Vincke – Hof Vincke Ibérico Westfalia
Ralf Dickel – Grafschafter Weinbergschneckenzucht
Heike und Christian Hülsermann – Tinthof, Voerde

Weine:
Lobenbergs Gute Weine – eine Selektion aus dem Finns Wine & Kitchen
19. Oktober: Sommelier-Battle mit Gerhard Retter

Für unseren zweiten Sommelier-Battle stellt sich Gerhard Retter dem Duell. Gerhard und seine Frau Claudia betreiben mit der Fischerklause Lütjensee in der Nähe von Hamburg eines der schönsten Gasthäuser Deutschlands. Auch ansonsten ist der Österreicher ein Tausendsassa. Seine Auftritte an der Seite von Reiner Calmund sind legendär, und in Berlin ist er ein der Gründer der legendären Cordobar, heute Restaurant als Cordo. In fünf Duellen tritt Gerhard gegen Hermann unter dem Motto „... es kann nur einen geben!“ an.

€ 120, inklusive 4-Gänge-Menü, Aperitif, Weine, Wasser und Kaffee

09. November: Sven Nöthel am Lütjensee

Winzer – Alwin Jurtschitsch (Weingut Jurtschitsch) und Moreno Petrini von der Tenuta di Valgiano

10. November: DÖF - Deutsch-Österreichische Freundschaft

große Verkostung von Weinen deutscher und österreichischer Spitzenwinzer

Traditionell präsentieren wir 30 Spitzenerzeuger und ihre Weine an diesem wunderbaren Sonntagnachmittag. Verkosten Sie von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr Weine von Alwin Jurtschitsch, Georg Prieler, Clemens Busch und vielen weiterenTop-Erzeugern.

€ 30, inklusive Snacks

Öffnungszeiten im Dezember:

24. Dezmber 2019, geschlossen - wir wünschen einen wundervollen heiligen Abend

25. & 26. Dezember 2019, mittags und abends geöffnet - wir bitten um frühzeitige Reservierung

31. Dezember: Silverster 2019

19.00 bis 23.00 Uhr Silvestermenü in 6 Gängen.

Ihre Reservierung nehmen wir telefonisch unter 0208 - 76 00 36 gerne entgegen.

Kontakt

Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.

Reservierung und Anfragen
+49 (0) 208 76 00 36
Willkommen um zu genießen
Striepensweg 62, 45473 Mülheim

Wir sind für Sie da: So. bis Fr. 12 - 15 Uhr und ab 18 Uhr, Sa. ab 18 Uhr
Reservierungen können wir nur telefonisch entgegennehmen.